Gemeinsam finden wir
das Licht für
Ihren zukünftigen Weg!

Jetzt Termin vereinbaren!

07121 / 38 34 36

Eigene Bücher

Unsere Aura, ein Quell der Selbsterkenntnis

Unsere Aura, ein Quell der Selbsterkenntnis

Seit mehr als 20 Jahren arbeitet die Autorin mit Heilenergien und mit dem Energiefeld des Menschen. Aus den Erfahrungen dieser langen Zeit ist nun Unsere Aura – ein Quell der Selbsterkenntnis entstanden. Unsere Aura – das feinstoffliche Feld das uns umgibt, birgt alle Informationen im geistigen, seelischen und körperlichen Bereich, die wir brauchen, um mit uns selbst aber auch mit anderen arbeiten zu können und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Wenn Sie schon immer wissen wollten, wie man die Aura sehen kann, wie Sie sich von Fremdenergien und Anhaftungen befreien können und was Sie tun können, um Ihre Gesundheit zu erhalten oder zu verbessern, dann sollten Sie unbedingt dieses Buch lesen. Es macht Ihnen Zusammenhänge bewusst und lehrt Sie eine neue Sichtweise auf Dinge, Menschen und Situationen.

Die Inhalte dieses Buches sind Bestandteil der Seminare und Ausbildungen, die Ottilie E. Scherer mehrere Male jährlich anbietet. Möge dieses Buch Ihr Leben bereichern und die Erkenntnisse Ihrer spirituellen Weiterentwicklung dienen.

Unsere Aura, ein Quell der Selbsterkenntnis (2010)
ISBN 978-973-108-113-7


Seele der Pflanzen, Duft der Götter

Im Moment bereiten wir die Inhalte für diesen Bereich vor.

Um Sie auf gewohntem Niveau informieren zu können, werden wir noch ein wenig Zeit benötigen. Bitte schauen Sie daher bei einem späteren Besuch noch einmal auf dieser Seite vorbei. Vielen Dank für Ihr Interesse!


Gedichte über die Liebe

Im Moment bereiten wir die Inhalte für diesen Bereich vor.

Frei von poetischem Schnörkel und schwerelos, wie ein Gang über die Wellen, präsentiert uns Ottilie E. Scherer ihre „Gedichte über die Liebe“. Eingewickelt in eine flauschig romantische Decke, hebt sie gnadenlos ehrlich den schwächer werdenden Atem unserer Erinnerung in neue Höhen, sowohl die Ratio als auch das Unterbewusste gleichermaßen ansprechend.

Glanzpunkte in formaler wie in inhaltlicher Hinsicht sind nicht beabsichtigt, sprengen aber den aus Normalität vorgegebenen Rahmen mit ganzen Bündeln aus Erwartung, Sehnsucht und Sinnlichkeit. Ihre Gedichte sind klassisch und modern zugleich, altbacken und frisch, aufwühlend und trotzdem heiter und leicht. Und deswegen so herrlich austauschbar, jedem von uns ins seelische Mosaik passend. So alltäglich und unspektakulär und - genau deswegen - uns anspornend unserer „Alltäglichkeit“ für Augenblicke zu entfliehen um der LIEBE zu frönen, die uns Menschen für einen Wimpernschlag unsterblich werden lässt!

Fred Zawadzki
Autor und Maler


Regenbogensteine

Im Moment bereiten wir die Inhalte für diesen Bereich vor.

Hat zu Ihnen schon einmal ein Stein gesprochen? Hören Sie einmal genau hin! Oder lesen Sie mein Buch „Regenbogensteine“, das Ihnen die realen und zauberhaften Welten der Steine eröffnet.

Nach Jerusalem, nach Sansibar oder Südamerika – dorthin entführen uns Steine wie Rubin, Topas, Quarz und Kiesel. In ihren Steinmeditationen nimmt die Lebens- und Gesundheitsberaterin Ottilie E. Scherer Kontakt mit den nur scheinbar leblosen Materialien auf und lässt sie durch sich sprechen. So erfahren wir von einem Smaragd, dass eine Smaragdfee in ihm lebt und wo genau er am liebsten aufbewahrt oder am menschlichen Körper als Schmuckanhänger getragen wird. Als fürstliches Geschenk wurde er im neuzeitlichen Europa einer „verbotenen Liebe“ überreicht. Ein kleiner Rubin erinnert sich unter anderem daran, vor langer Zeit im ungeschliffenen Zustand als Brautgeschenk in Jerusalem überreicht worden zu sein. Ein schwarzer Turmalin weiß vom Schicksal eines Schamanen im mittelamerikanischen Regenwald zu berichten.

Aber auch Hölzer, wie beispielsweise ein Stück Zimt, haben Geschichten zu erzählen, wenn man ein Gespür für sie entwickelt und sich auf sie einlässt. So vermittelt uns die Autorin als Medium die Erzählung des Zimtholzes, das die Treffen eines Liebespaares auf einer Zimtbaum-Plantage im fernen Sansibar mit verfolgte, bis der Wanderarbeiter das junge Mädchen traurig zurückließ.

Ottilie E. Scherers Geschichten handeln von den großen Themen in unserer Welt: Liebe, Leid, Geburt und Tod. Die besonderen Aussagen sind in kürzere oder längere Geschichten eingebettet, die den Leser in andere Welten entrücken. Es gibt keinen schöneren Zugang zur Weisheit der Geschöpfe – auch Steine und Pflanzen -, die mit uns unseren Planeten bevölkern!

Es ist ein Buch für Ihre beste Freundin, ihre Schwester oder Mutter. Sie bescheren ihr unvergleichlich schöne Stunden!

ISBN 3-8334-1089-9


Sterne über dem Banat

Im Moment bereiten wir die Inhalte für diesen Bereich vor.

„Sterne über dem Banat“, mit dem Arbeitstitel „Die Wanderungen der Banater Schwaben im Spiegel der Sterne“, ist ein Sachbuch über Geschichte und Astrologie, wie es so für die Banater Schwaben noch nicht geschrieben wurde.

Ottilie E. Scherer wollte, als Astrologin herausfinden, ob die Bewegungen der Schwabenzüge in den Konstellationen der Gestirne erkennbar sind oder nicht. Außerdem suchte sie nach den Konstellationen der Ortlosigkeit die das Leben der Banater Schwaben im Verlauf von Jahrhunderten kennzeichnete, die aus Bayern und Schwaben, Böhmen und Italien und anderen europäischen Ländern ins Banat zogen, von dort in andere europäische Länder und in die Vereinigten Staaten von Amerika, immer auf der Suche nach einem besseren Platz, für ein besseres Leben. Der eindeutige Beweis, den sie am Ende der Arbeit vorlegen konnte, hatte selbst sie überrascht. Zusätzlich war es ihr ein Bedürfnis, für ihre jüngeren Landsleute auch geschichtlichen Hintergrund zu vermitteln, der so nicht gelehrt wurde oder auch jetzt nicht gelehrt wird.

Wer einmal etwas vollkommen anderes über das Banat und seine habsburgischen Herrscher erfahren möchte, sollte dieses Büchlein lesen. Selbstverständlich wird kein Anspruch auf. Vollständigkeit erhoben. Die Autorin ist für Anregungen jederzeit offen.

ISBN 3-00-007982-3